Eigentumswohnung Tegel an See und Promenade

Tegel ist vor allem durch seinen Flughafen Berlin-Tegel bekannt. Jedoch hat der zweitgrößte Ortsteil Berlins noch viel mehr zu bieten. Wer weite, grüne Flächen mag, dem wird die Umgebung um Tegel herum gefallen. Mit einer Eigentumswohnung in Berlin-Tegel wohnt man direkt am zweitgrößten See Berlins ‒ dem Tegeler See ‒ und somit auch an der Greenwichpromenade, von wo aus Schiffe ihre Rundfahren durch die Berliner Gewässer beginnen. Die Umgebung am See lädt zu ausgedehnten Spaziergängen an freien Tagen ein. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Eigentumswohnungen in Tegel und ihre Umgebung.

Wo das Gute so nah liegt – Leben in Tegel

Tegel ist nicht nur aufgrund der vielen naturbelassenen Flächen, sondern auch architektonisch interessant. Anlässlich der internationalen Bauausstellung wurde hier von 1984 bis 1987 der neue Tegeler Hafen mit der etablierten, klassizistisch anmutenden Humboldt-Bibliothek gegenüber der Wassermühle gebaut. Somit ist man mit einer Eigentumswohnung in Tegel nicht weit von diesem wichtigen kulturellen Highlight Berlins entfernt.

Eigentumswohnungen Tegel – die dicke Marie als Nachbarin

Das bedeutendste Baudenkmal Tegels ist das Humboldt-Schloss mit dem dazugehörigen Schlosspark. Nicht weit davon steht auch die „Dicke Marie“, eine rund 900 Jahre alte Eiche, die manchen Schätzungen zufolge sogar älter als Berlin sein soll. Wer auch mal die älteste Gaststätte Berlins besucht haben möchte, der spaziert von seiner Eigentumswohnung in Tegel aus zur „Alten Waldschänke“ und erlebt hier noch das Flair des alten Berlins.

Zu den Wohnungen