Tegel – urbanes Leben im Norden Berlins

Tegel ist ein Ortsteil des Bezirks Reinickendorf, der voller Unterschiede steckt. Im Norden liegen die Frohnauer Villen, im Osten die Hochhaus-Siedlung Märkisches Viertel und südwestlich das grüne und wasserreiche Tegel - mit 35.000 Einwohnern der drittgrößte Ortsteil im Bezirk. 

Mit dem Tegeler See, dem Tegeler Forst mit Schloss und der Jungfernheide ist der Ortsteil eine grüne Oase im Nordwesten der Bundeshauptstadt und damit nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch ein Magnet für Wohnungssuchende. In Tegel profitiert man aber auch von den Vorteilen der Metropole, wie einer guten Verkehrsanbindung und kurzen Wegen zu Schulen, Kindergärten und einer vielfältigen Auswahl von Restaurants, kleinen Läden und Einkaufszentren.

Wirtschaftlich ist Tegel mit seinen angrenzenden Stadtteilen überwiegend von der Dienstleistungsbranche und verarbeitender Industrie geprägt. Auch der Tourismus nimmt Dank der grünen und seenreichen Gegend und der guten Anbindung an die Innenstadt und ins Brandenburger Umland einen führenden Platz ein.

Zwischen Natur und belebten Einkaufsstraßen - Wohnen in Tegel

Rund um die alte Dorfkirche befinden sich von Linden und Kastanien gesäumte Straßenzüge mit liebevoll restaurierten Altbauten. Einige Straßen weiter, am Tegeler Hafen, bieten Stadtvillen und Wohnhauskomplexe exklusives Ambiente direkt am Wasser. Viele Bewohner leben schon lange in ihrem Kiez, aber auch zugezogene Familien und Paare schätzen die gute Infrastruktur und die vielen idyllischen Grünflächen. In Tegel sind die Wege zwischen Shoppingmeile und Spaziergang im Grünen so kurz wie in kaum einem anderen Stadtteil.

Die Greenwichpromenade am 450 Hektar großen Tegeler See lädt zum Flanieren ein und zu Bootsausflügen von der Dampferanlegestelle. Ausgedehnte Waldspaziergänge kann man im nahen Tegeler Forst unternehmen, wo auch das Strandbad am Tegeler See zu finden ist. Wesentlich quirliger als an den Wald- und Wasserflächen geht es rund um die Berliner Straße zu. Neben den zahlreichen Geschäften finden sich hier Eisdielen, Cafés und ein Einkaufszentrum in den Hallen am Borsigturm – ein beeindruckender Industriebau in saniertem Backsteingewand. Nur einige Meter fußläufig erreicht man zudem das neugestaltete Tegel-Center inmitten der Fußgängerzone in der Gorkistraße.

Auch die Anbindung Tegels an die City könnte kaum besser sein. Mit der U-Bahnlinie U6 und der S-Bahnlinie S25 ist Berlins Zentrum schnell erreichbar. Die Autobahn A111 und die Bundesstraße B96 sorgen für eine gute Anbindung zum Berliner Ring.

Tegel liegt im Aufwärtstrend

Aufgrund der stetig wachsenden Einwohnerzahlen und der größer werdenden Wohnungsknappheit rücken auch Lagen am Rand des Berliner Zentrums in den Fokus der Berliner – so auch Tegel. Mittlere Angebotsmieten von 8,00 Euro pro Quadratmeter und mehr werden auch in Alt-Tegel mit mittlerer Lage und Haushaltskaufkraft verlangt. Hier sind die Mietwohnungsmärkte hinsichtlich der Angebotszahlen deutlich größer als in den Stadtrandgebieten. Alle drei Gebiete verzeichneten zuletzt einen Anstieg der Angebotsmieten deutlich über dem Mittelwert Reinickendorfs

Wenn Sie Interesse an einer Eigentumswohnung als Kapitalanlage haben, dann ist Tegel mit Sicherheit eine gute Investition. Wir sind gern für Sie da und beraten Sie bei Interesse am Kauf einer Eigentumswohnung. Nehmen Sie jederzeit Kontakt zu uns auf.